Lassen Sie sich den Text der Seite vorlesen

Nachricht

Sperrung der Schmalen Seite – Hintergründe zu Verkehrs- und Umleitungsregelungen


Anfang November wurde mit den Arbeiten im zweiten Bauabschnitt im Rahmen der Talstraßensanierung begonnen (Pressemitteilung vom 27. Oktober 2023). Hierfür wurde eine Vollsperrung der Schmalen Seite zwischen der Kreuzung Weinheimer Straße/Talstraße/Schmale Seite und der Kreuzung Schmale Seite/Burgweg eingerichtet. In Verbindung mit den Einschränkungen für den Fahrzeugverkehr wurden in den vergangenen Tagen vermehrt Rückfragen an die Stadtverwaltung Schriesheim herangetragen. Nachfolgend haben wir die häufigsten Fragen und Antworten zusammengefasst:

1. Ist eine Ampelschaltung in der Talstraße möglich, sodass der Verkehr in beide Richtungen fließen könnte?

Eine Ampellösung wurde eingehend mit den zuständigen Stellen geprüft, lässt sich jedoch aus mehreren Gründen nicht umsetzen. Ein zentraler Aspekt liegt hierbei in den Warte- und Schaltzeiten. Aufgrund der Länge der Strecke wären diese besonders zu Hauptverkehrszeiten verhältnismäßig zu lang, sodass unter anderem mit einem enormen Rückstau gerechnet werden müsste. Dies hätte zur Folge, dass die wartenden Fahrzeuge in der Talstraße, insbesondere größere Fahrzeuge wie Busse oder Lastkraftwagen im Begegnungsverkehr an einigen Stellen die Gegenfahrbahn blockieren würden. Das Ausweichen ist an diesen Stellen zwar im fließenden Verkehr, nicht aber im stehenden Verkehr möglich. Darüber hinaus liegen einige Hofeinfahrten im Bereich der Ampelschaltung. Für die dort abfahrenden Fahrzeuge ist es nicht ersichtlich, in welche Richtung der Verkehr fließt. Vor diesen Hintergründen konnte eine Ampelschaltung seitens der zuständigen Verkehrsbehörde nicht genehmigt werden.

2. Thema Busverkehr: Warum wird kein Shuttlebusverkehr angeboten?

Auch der Einsatz eines Shuttlebusses wurden gemeinsam mit dem Rhein-Neckar-Kreis und dem ausführenden Busunternehmen eingehend geprüft. Leider ist der Betrieb unter anderem aufgrund der hohen Personal-, Anschaffungs- und Instandhaltungskosten wirtschaftlich nicht realisierbar. Die anfallenden Kosten sind in diesem Zusammenhang nicht tragbar.

3. Thema Busverkehr: Ist es möglich, eine Ersatzhaltestelle in Richtung Wilhelmsfeld auf Höhe des Hotels Scheid einzurichten?

Die Einrichtung einer Ersatzhaltestelle auf Höhe des Hotels Scheid wird derzeit durch das ausführende Busunternehmen und den Kreis geprüft. Sobald uns diesbezüglich weiterführende Informationen vorliegen, werden wir hierüber entsprechend informieren.

4. Thema Fahrradverkehr: Ist es möglich, die Einbahnstraßenregelung in der Schmalen Seite für Fahrradfahrer aufzuheben?

Auch diese Thematik wurde im Zusammenhang mit der Sperrung eingehend geprüft. Nach Rückmeldung der zuständigen Behörde handelt es sich bei der Entscheidung, ob in einer Einbahnstraße Radverkehr in Gegenrichtung zugelassen werden kann, stets um eine der örtlichen Gegebenheiten und Verkehrssituation angepasste Einzelfallentscheidung. In Abstimmung mit den beteiligten Stellen ergab die Prüfung, dass in der Schmalen Seite aus Gründen der Sicherheit und Ordnung des Verkehrs kein Radverkehr in Gegenrichtung des Fahrzeugverkehrs zugelassen werden kann.

Ihre AnsprechpartnerinGerne helfe ich Ihnen weiter!