Lassen Sie sich den Text der Seite vorlesen

Nachricht

Straßenleuchten in der Schriesheimer Altstadt werden auf LED umgerüstet


Die Stadt Schriesheim hat sich in den vergangenen Jahren auf den Weg gemacht, die Straßenleuchten im Stadtgebiet klimaneutral und energieeffizient umzurüsten. Nachdem in den ersten beiden Bauabschnitten bis zum Jahr 2022 bereits etwa 1.600 Straßenleuchten auf LED umgestellt wurden, beginnt nun der dritte und letzte Bauabschnitt. Dieser umfasst im Wesentlichen die Straßenleuchten in der Schriesheimer Altstadt.

Zur Entlastung des städtischen Haushalts wurde für die Umrüstung der Straßenleuchten im dritten Bauabschnitt ein Förderantrag im Rahmen der „Nationalen Klimaschutzinitiative“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) gestellt. Die beantragte Zuwendung wurde zunächst mit einer Laufzeit bis 30. September 2023 entsprechend bewilligt. Aufgrund von Lieferzeitenverzögerungen wurde eine Verlängerung der Laufzeit zur Umsetzung der Maßnahme beantragt, welche vom Fördergeber zwischenzeitlich auch bewilligt wurde.

In den kommenden Wochen werden nun die bisherigen konventionellen Altstadtleuchten durch moderne, energiesparende LED-Leuchten ausgetauscht. Zugleich werden auch die vorhandenen Masten neu montiert. Da die bisher eingesetzten Leuchten nicht mehr hergestellt werden und demnach keine Ersatzleuchten verfügbar sind, wurden im Rahmen einer Vorauswahl alternative Modelle für die zukünftige Gestaltung vorgestellt. Im Zuge einer zweistufigen Umfrage erhielten alle Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, ihren Favoriten aus insgesamt vier Leuchten auszuwählen und dabei aktiv an der Umrüstung der Straßenleuchten in der Schriesheimer Altstadt mitzuwirken.

Konkret wird mit der Umrüstung der Straßenleuchten in der Schriesheimer Altstadt Anfang November 2023 gestartet. Bereits im Vorfeld werden jedoch voraussichtlich in den kommenden Tagen die Leuchten in der Talstraße im Bereich zwischen der Bushaltestelle „Rathaus“ und der Kreuzung „Talstraße/Weinheimer Straße/Schmale Seite“ umgerüstet. Über den konkreten Start dieser Arbeiten wird kurzfristig entschieden. Der Teilbereich soll aufgrund der derzeitigen Tiefbauarbeiten im Zuge der Talstraßensanierung vorgezogen werden. Unter Umständen kann es punktuell kurzzeitig zu geringfügigen Beeinträchtigungen für Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer kommen.

Wir bitten alle Bürgerinnen und Bürger um Verständnis und Beachtung!