Lassen Sie sich den Text der Seite vorlesen

Nachricht

Aktueller Hinweis zu Phishing-Mails


In den vergangenen Tagen wurde die Stadtverwaltung Schriesheim darüber informiert, dass derzeit E-Mails mit fragwürdigem Inhalt im Umlauf sind. Die E-Mails stammen beispielsweise von vermeintlichen Cloudanbietern, welche die Empfängerinnen und Empfänger über ausgeschöpfte Speicherkapazitäten informieren. In den E-Mails werden auch Links zur Erweiterung der Speicherkapazität oder ähnlichem genutzt. Die bisher bekannten Absenderadressen wie beispielsweise mailings(at)schriesheim.de vermitteln dabei den Eindruck, dass diese E-Mails von der Stadt Schriesheim gesendet werden. Es handelt sich hierbei jedoch um sogenannte Phishing-Mails, welche nicht im Zusammenhang mit der Stadtverwaltung Schriesheim stehen. Leider ist es technisch sehr einfach möglich, E-Mails mit gefälschten Absenderadressen zu verschicken. Daher können wir zurzeit nicht ausschließen, dass auch weitere gefälschte Absenderadressen für den Versand von Phishing-Mails genutzt werden.

Die Stadtverwaltung Schriesheim bittet alle Bürgerinnen und Bürger, eingehende E-Mails der Stadt Schriesheim, sorgfältig hinsichtlich des Absenders und der Glaubwürdigkeit der Nachrichten zu überprüfen und im Verdachtsfall keine Inhalte (Links oder Anhänge) aus der Nachricht zu öffnen. Sollten Sie den Absender und den Inhalt der Nachricht nicht eindeutig zuordnen können, steht Ihnen die Stadtverwaltung Schriesheim unter 06203 602-119 oder per Mail digitalisierung(at)schriesheim.de im Zweifelsfall gerne zur Verfügung.